Und wie schaut ihr Stuhl aus?

das kommt heraus


„Stuhlgang und Stuhl“ kommen als Begriff übrigens aus dem 18. Jahrhundert, wo man einen Stuhl mit eingelassenem Nachttopf erfand, den „Leibstuhl“. Er konnte vom „Personal“ verschlossen aus dem Raum weggetragen werden!
Mit seiner Vielfalt an Formen und Nuancen ist der Stuhl eine gute Aussage über die Gesundheit. In den letzten Jahren haben Forscher auch untersucht, was Fäkalien über die Bakterien im Darm aufdecken können und wie sie viele Aspekte des Wohlbefindens beeinflussen können. Zum Beispiel könnte das sogenannte Darm-Mikrobiom eine Rolle bei Gemütsstörungen spielen, heißt es in einer Studie, die im August 2015 in Brain, Behavior und Immunity veröffentlicht wurde. Die mysteriösen Mikroben könnten sogar ein Faktor bei der Entstehung von Alzheimer sein, wie eine kürzlich in Nature im Februar 2017 veröffentlichte Studie an Mäusen zeigt. Sie kennen wahrscheinlich nicht die bakterielle Zusammensetzung Ihres Stuhles, dennoch können Sie viele Rückschlüsse vom Aussehen ziehen.

Die Farbe des Stuhls


Die Farbe des Stuhls
Braun
Stuhl verdankt seine normale, braune Farbe der Galle, einer Substanz, die von unserer Leber produziert wird und uns hilft, Fette zu verdauen. Die grüne Galle verändert ihre Pigmente über gelb zu braun, während sie durch Ihr Verdauungssystem wandert und von Enzymen abgebaut wird.) Wenn Ihre Exkremente braun und fest sind, hat dieser Vorgang perfekt funktioniert.
Grün
Grüner Stuhl wird normalerweise erklärt, wenn viel Grünes wie Blattgemüse, Spinat oder Kohl gegessen wurde, also reich an Pigment Chlorophyll, das färbt den Stuhl grün.
Weiß
Weißlicher, lehmfarbener Kot wird durch einen Mangel an Galle verursacht, der aus einer Verstopfung der Gallengänge entstehen kann. Gallensteine sind ein möglicher Grund für eine solche Behinderung. Manchmal bemerken Sie vielleicht auch weißen Schleim auf normal gefärbtem Stuhl. Benachrichtigen Sie Ihren Arzt, wenn Sie oftmals Schleim bemerken, besonders wenn es mehr als üblich ist.

Für Menschen ohne der entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn, die weißen Kot zusammen mit Bauchschmerzen, Fieber oder Erbrechen haben, bedeutet, braucht dringend ärztliche Hilfe.
Gelb
Gelber Kot ist ein weiterer potenzieller Indikator für Gallenmangel, der wiederum mit verstopften Gallengängen zusammenhängen kann oder es kann bedeuten, dass die Bauchspeicheldrüse nicht genug Enzyme absondert, die für die Verdauung benötigt werden. Wenn Sie gelben Stuhl haben und sich gerade auf eine Darmspiegelung vorbereiten, verdünnt sich ihr Stuhl und kann auch gelb werden, dies ist vollkommen normal!
Schwarz
Wenn Sie jemals Eisentabletten genommen haben, haben Sie schon mal schwarzen Stuhl gesehen. Zutaten in einigen Lebensmitteln oder Medikamenten sind der häufigste Grund warum der Stuhl so dunkel gefärbt sein kann. Selbst das Essen einer vollen Packung Oreos kann diesen Effekt haben! Aber schwarzer Poop mit einer flüssigeren, teerigen Konsistenz und einem besonders stechenden Geruch ist ein Zeichen für Blutungen im Magen-Darm-System. Dieses Problem erfordert wieder das Hinzuziehen eines Gastroenterologen.
Hellrot
Hellroter Stuhl entsteht häufig durch den Verzehr scharlachroter Lebensmittel oder Getränke wie Rüben oder Tomatensaft, kann aber auch auf Blutungen hinweisen. Kleine Mengen von Blut im Stuhl können von Hämorrhoiden, Dickdarmpolypen oder Analfissuren stammen, vor allem, wenn Sie bei der Ausscheidung Schmerzen hatten.
Größere Mengen an Blutungen erfordern Krankenhausaufnahme und weitere Auswertung, oft mit Koloskopie, um die Quelle der Blutung zu identifizieren und zu behandeln.
Wesentlich für die Beschreibung ist die pastöse, verformbare Konsistenz die mit dem Entzug von Wasser aus diesem Brei zusammenhängt. Je länger der Stuhl im Dickdarm bleibt, um so fester wird er.

“ Normale Stuhlform: wurstartig mit rissiger oder glatter Oberfläche (= Idealstuhl)
“ Nach Bristol-Stuhlformen-Skala (engl.: Bristol Stool Scale, auch Bristol Stool Chart): Typ 3 + 4
Nach der Bristol-Stuhlformen-Skala werden folgende 7 Typen, die die Stuhlinkontinenz beschreiben unterschieden:

“ Typ 1: einzelne, harte, nussgroße Kügelchen
“ Typ 2: wurstartig, klumpig
“ Typ 3: wurstartig mit rissiger Oberfläche
“ Typ 4: wurstartig mit glatter Oberfläche
“ Typ 5: einzelne weiche, glattrandige Klümpchen
“ Typ 6: einzelne weiche Klümpchen mit ausgefranstem Rand
“ Typ 7: wässrig, ohne feste Bestandteile
>

Übrigens sogar Apps gibt es dafür: PoopLog oder PoopDiary

Folgen und Likes verschenken: