Stuhlgeheimnisse


Die Führung eines Gewichts- und Stuhlprotokolls sowie eines Ernährungstagebuches ist grundsätzlich sinnvoll, wenn die Ernährung optimiert werden soll oder der Magen-Darm-Trakt plötzlich nicht so läuft, wie lange gewohnt. Die Aufzeichnungen erleichtern die Anamnese beim Gastroenterologen oder der Diätologin. Um den Ernährungszustand zu überwachen, wird dann nicht nur das Körpergewicht, sondern auch die Körperzusammensetzung mit Hilfe einer bioelektrischen Impedanz Analyse (BIA) regelmäßig bestimmt werden. Kürz

Kürzel zur Erleichterung: 

Konsistenz: Typ 1: klumpig, Typ 2: klumpig und wurstartig, Typ 3: Wurstform mit Sprüngen, Typ 4: glatte, weiche Wurst/Schlange, Typ 5: Weiche Kleckes, klare Kontur, Typ 6 breiartig, zackiger Rand, Typ 7 flüssig ohne feste Teile

Menge:  ⚫ viel Stuhl  ◯ wenig Stuhl     

Besonderheiten:

*Fettglanz     () Schleimauflage  X besonders übelriechend  ↯ Bauchschmerzen

Folgen und Likes verschenken: