Attraktive Jause

Bedenken Sie, dass die Jause, auch noch nach dem Auspacken in der Schule attraktiv aussieht. Transportboxen mit unterschiedlichen Einteilungen helfen, wenn man z. B. Grissinistangerl, etwas Frischkäse und Cocktailtomaten als Jause verpacken möchte. Hin und wieder eine lustige Botschaft, z. B. auf einer Banane überrascht auch Jausenmuffel.
Wussten Sie, dass, Österreichs Kinder sich reichlich Süßigkeiten, Fleisch und Wurst schmecken lassen? Obst, Gemüse und Vollkornprodukte kommen dagegen zu kurz.
Ich kenne nur wenige Kinder, die nicht gerne naschen. Die Vorliebe für Süßes ist angeboren. Doch leider schädigt der Zucker die Zähne und liefert oft Energie, die gar nicht verbraucht wird. Nicht ohne Grund ist etwa jedes fünfte Kind übergewichtig! Mit Obst, fruchtigen Desserts, Vollkornkuchen oder Trockenfrüchten wird der Gusto auf Süßes in Kombination mit wichtigen Vitaminen gestillt.
Vollkorn hält die Kids fit

In den äußeren Schalen und im Keimling des Getreides sind die wahren Kraftkammern des Korns versteckt. Vollkornbrot und Vollkornweckerl überzeugen mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, Mineralstoffen und wichtigen Fettsäuren. Übrigens: Vollkorngebäck sättigt die Kinder länger, sodass Heißhunger-Attacken auf Süßigkeiten ausbleiben. Meine eigenen Kinder sind davon überzeugt, dass Vollkorn einfach nach mehr und voller schmeckt als vergleichsweise Weißgebäck;
Knochenstark mit Kalzium
Milch ist ein natürliches und wertvolles Lebensmittel. Besonders im Kindes- und Jugendalter unterstützt das Kalzium in den Milchprodukten das Wachstum der Knochen. Wenn Kinder Milch ablehnen, mögen sie aber vielleicht Topfen-Aufstriche oder manche Käsesorten. Kalzium ist auch in grünem Gemüse, wie Kohl, Spinat und Brokkoli sowie in Vollkornbrot oder Sesam enthalten.
Tipps für die Jausenbox:

Die Augen essen mit – je bunter desto besser!
Kinder lieben Obst- und Gemüsesticks
Qualität zahlt sich aus.
Bio ist gesünder!
Eine verschließbare Jausenbox ist praktisch und attraktiv und vermeidet unnötige Plastiksackerl.

Für Abwechslung im Doppeldecker können zum Beispiel Brotaufstriche sorgen.

Kinder benötigen ca. ein bis eineinhalb Liter Flüssigkeit pro Tag, nach sportlicher Bewegung noch mehr. Wasser ist der ideale Durstlöscher für die Kleinen. Wieder auffüllbare Flaschen in Griffweite erinnern die Kinder daran, auch in turbulenten Schulpausen zu trinken.
spaßbanane

Kürbis

Viele Kinder – und ihre Eltern – basteln zu Halloween eine Kürbis-Laterne. Ein Kürbis wird ausgehöhlt, ein Gesicht hinein geschnitzt und dann mit einer Kerze von innen beleuchtet. So ein Kürbis-Gesicht wird „Jack O’Lantern“ genannt und soll böse Geister fernhalten. Damit man das vom Aushöhlen übrig gebliebene Kürbis-Fleisch nicht wegwerfen muss, gibt es traditionell viele Rezepte mit Kürbis.

Schmackofit empfiehlt: Ein Kürbisfest mit Kürbisschnitzen oder für die Kleineren eignen sich die Bastelei von Papierlaternen mit Kürbisgesichtern darauf.
„Ein Bauer ging ins Feld, ein Bauer ging ins Kürbisfeld… heissa, heissa Kürbisfeld …“ lädt zu einem lustigen Musik-Tanz-Spiel ein.
Eine Kürbissuppe, süße Knochen und ein paar gruselige Geschichten runden einen solchen Nachmittag/Abend ab.
kürbisschnitz

Halloween naht…

Kürbiscremesuppe
40 g Butter, 150 g Kartoffeln (Sorte mehlig kochend), klein gewürfelt,
150 g Kürbisfleisch (Hokkaido oder Baby Bear) klein gewürfelt
1 kleine Zwiebel, 1/8 l Obers, ¼ l Gemüsebrühe, etwas Kernöl, Salz und Pfeffer
Zwiebel in Butter leicht anrösten. Mit Suppe aufgießen und die Kartoffeln und den Kürbis beigeben, dünsten lassen. Würzen, Obers zugeben. Alles mit Pürierstab pürieren.
Halloweenknochen:
Den Backofen auf Umluft: 80°C (E-Herd: 100°C) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, Puderzucker hinzufügen.
Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen und Knochen auf das Backpapier spritzen. Im Backofen, bei leicht geöffneter Tür, ca. 2-3 Stunden ( je nach Größe) trocknen lassen.
150 g Puderzucker 3 Eiweiße Salz
Beerenmus: 50 dag gemischte Beeren aus dem Tiefkühlsortiment, 10 dag braunen, feinen Zucker, Saft einer halben Zitrone
Beeren mit dem Zucker im Mixglas fein pürieren. Zitronensaft zugeben. Und als Dip zu den Knochen servieren;
Wenn es draußen so richtig windig und nasskalt wird beginnt wieder die Bastelzeit. Anfangs Oktober kommen in die Regale zwar schon die ersten Weihnachtsartikel, dennoch versuche ich mich auf den bunten Herbst und seine Feste zu konzentrieren. Erntedank, ein herbstlicher Marktplatz oder ein Kürbisfest sind willkommene Gelegenheiten gemeinsam etwas vorzubereiten und dann zu feiern!
Halloween wird am Abend des 31. Oktobers gefeiert. Das ist der Tag vor Allerheiligen und daher stammt auch der Name.
Halloween war schon vor vielen hundert Jahren bei den Kelten in Irland ein Grund zum Feiern. Der Sommer, und damit die helle warme Jahreszeit ist zu Ende, nun beginnen die dunklen Monate und die Kelten glaubten, dass in dieser Zeit die Seelen der Toten die Erde besuchen. Daher sind die typischen Halloween-Verkleidungen auch ziemlich gruselig: Gespenster, Skelette, Hexen und Teufel.
http://www.schmackofit/wp-content/uploads/kürbisköfpe.jpg
Was bedeutet der Kürbis?
Viele Kinder – und ihre Eltern – basteln zu Halloween eine Kürbis-Laterne. Ein Kürbis wird ausgehöhlt, ein Gesicht hinein geschnitzt und dann mit einer Kerze von innen beleuchtet. So ein Kürbis-Gesicht wird „Jack O’Lantern“ genannt und soll böse Geister fernhalten. Damit man das vom Aushöhlen übrig gebliebene Kürbis-Fleisch nicht wegwerfen muss, gibt es traditionell viele Rezepte mit Kürbis.
Schmackofit empfiehlt: Ein Kürbisfest mit Kürbisschnitzen oder für die Kleineren eignen sich die Bastelei von Papierlaternen mit Kürbisgesichtern darauf.
„Ein Bauer ging ins Feld, ein Bauer ging ins Kürbisfeld… heissa, heissa Kürbisfeld …“ lädt zu einem lustigen Musik-Tanz-Spiel ein.
Eine Kürbissuppe, süße Knochen und ein paar gruselige Geschichten runden einen solchen Nachmittag/Abend ab.
spinnentötchen

Herbstzeit

kürbiswagenEndlich ist das rundliche Gemüse wieder an der Reihe und kann nach Lust und Laune in der Küche verarbeitet werden oder als Dekoration in der Wohnung platziert werden.
Probieren Sie in gegrillte Kürbisspalten auf Ruccalasalat mit frisch gehobelten Parmesan!
Hokkaido (ca. 750 g – 1 Kg für ein Blech), etwas Pfeffer & Knoblauch, Meersalz, Olivenöl, 300 g Ruccola, etwas Parmesan und Balsamicoessig
Zubereitung
• Hokkaido-Kürbis mit der Gemüsebürste gründlich schrubben, nicht schälen (der Hokkaido gehört wie der Patisson zu den Kürbissen deren Schale mitgegessen werden kann) halbieren, aushöhlen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
• Auf einem mit Backpapier belegtem Blech nebeneinander ausbreiten, jede Scheibe mit den Gewürzen bestreuen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
• Im vorgeheizten Ofen bei 200° (Umluft + Grill) 15 – 20 Minuten backen, bis der Kürbis innen weich und außen schön gebräunt ist.
• Auf Ruccolasalat mit Balsamicoessig und Parmesanhobel servieren.
gegrillter-kürbisaufruccola

Zebrabrote für die Jausenbox

Zebrabrote für die Jausenbox:
Zutaten: max. 0,4 cm dickes Vollkornbrot,
1 EL Paprikaaufstrich
Paprikaaufstrich:
200 g Magertopfen
100 g Frischkäse
50 g rotes Paprikafruchtfleisch
1 Teel. Paprikapulver mild,
1 Teel. Senf,
1 Teel. Ketchup
1 Eßl. Mineralwasser
Salz und Pfeffer
zebrabrote
So wird´s gemacht: Paprikafruchtfleisch fein würfeln. Alle Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gekaufte Brotaufstriche enthalten oft viele Aromastoffe. Dieser Aufstrich liefert eine Extraportion Kalzium für Knochen und Zähne.
So wird’s gemacht: Brot teilen, dass 4 Quadrate entstehen. Dann 3 Quadrate mit Aufstrich bestreichen und zu einem Turm zusammensetzen. Den Turm gut zusammendrücken und wie ein Knallbonbon in Frischhaltefolie wickeln. Das Zebrabrot können Sie sehr gut am Vorabend zubereiten.

Apfelrezepte

Apfelgelee – ein leichter Nachtisch
4 Äpfel würfeln. Mit Saft von 1 Zitrone und 2 EL braunen Zucker, 1 TL Ingwer dünsten, pürieren. 6 Blatt eingeweichte Gelatine darin auflösen. In eine flache Form streichen und gelieren lassen, würfeln. Dazu passt Joghurt mit Zimt und etwas Honig;

Apfelbowle: 2 Zitronengrasstiele hacken, mit 300 ml Apfelsaft und 500 ml Apfeltee, 2 EL Honig, 2 Äpfeln in Spalten erhitzen. Auf 4 Gläser verteilen und servieren.

Aufstrich: Zwei Äpfel würfeln. Mit Majoran in 1 EL Butter dünsten. Mit 200 g Topfen/Quark und 50 g gehackten Schinken mischen. Zu Brot oder Gemüse servieren.

Ein Apfelfest im Herbst

Das macht den Schuleinstieg saftiger: Ein Apfelfest!
Ob Apfelgelee, Apfelbowle oder Apfelaufstrich – alle drei Rezepturen lassen sich auch spielend leicht in der Klasse umsetzen.
Apfellied und ein Apfelspiel runden das Fest ab.

Apfellied:
1. Es war einmal ein Apfel. Ein kleiner grüner Apfel, der hing an einem Baum, der hing an einem Baum.
2. Der kleine grüne Apfel, war wirklich klein der Apfel, man sah ihn nämlich kaum, man sah ihn nämlich kaum.
3. Da kam ein Mann gelaufen, kam einfach angelaufen, der sah den Apfel gleich, der sah den Apfel gleich.
4. Er hat ihn sich genommen, nach Hause mitgenommen und macht sich einen Teig, und macht sich einen Teig.
5. Der Mann hat einen Kuchen, nen leckeren Apfelkuchen, sich gleich daraus gemacht, sich gleich daraus gemacht
6. Nun sitzt der kleine Apfel, der kleine grüne Apfel im Magen drin und lacht, im Magen drin und lacht.
Apfelspiel:

Apfelspiel – Puzzeln
Bitten Sie die Eltern für das Apfelfest für ihr Kind einen Apfel in verschieden große Stücke zu schneiden. Beim Apfelpuzzeln holen die Kinder dann ihre Apfelstückchen heraus (am besten wurden die Stücke zusätzlich in Frischhaltefolie verpackt! Danach müssen die Kinder den Apfel wieder zusammenpuzzeln.
Wer schafft es am schnellsten?
Ein kleiner Tipp: Erst am Ende naschen, sonst fehlt ein wichtiges Puzzelstück.
eiweißkugel

Pausenapfel – das Powerpaket

Die besten Jausentipps für den Start in den Herbst
Die Schule ist nun wieder voll im Laufen und es ist Zeit, an die Schuljause zu denken,warum gerade ein Apfel gut in das Jausenpaket passt, da ein Apfel voll von gesunden Pektin und wahrer Überraschungskünstler ist.
In Wahrheit haben die Äpfel es faustdick unter der Schale. Stell dir vor, wo überall schon Äpfel von großer Bedeutung waren: Durch den Apfel wurde Adam und Eva aus dem Paradies vertrieben, der trojanische Krieg ausgelöst. und musste Schneewittchen sterben. Äpfel sehen wahrscheinlich unschuldiger aus, als sie sind. Anderseits halfen sie Isaac Newton bei der Schwerkrafttheorie und nach Überlieferung sind sie Sinnbilder des Lebens und ewiger Jugend. Ernährungsphysiologisch betrachtet sind sie unspektakulär auf den ersten Blick- ein bisschen Kalium, Vitamin C, etwas Calcium und B-Vitamine – aber die wahre Kraft liegt in einem Ballaststoff namens Pektin, der im Darm aufquillt und Giftstoffe neutralisiert. Pektin senkt sogar den Cholesterinspiegel und schützt die Blutgefäße.
Nein, du musst nicht täglich einfach nur einen Apfel essen: unter Rezepte und mehr finden Sie auch einige Apfelrezepte!

Was braucht ein Kind?

Was braucht ein Kind?
Mit einem Jahr, steht in allen Lehrbüchern, bekommt das Kind keine Spezialnahrung mehr, sondern soll essen, wie der Rest der Familie auch: ganz normal.
Aber was heißt das?
• Morgens Müsli, Spiegeleier oder nur einen Joghurt?
• Muss die warme Mahlzeit mittags sein?
• Aus der Mikrowelle oder doch nicht?
• Was verträgt der kleine Kinderbauch?
Die Essgewohnheiten in Familien haben sich so weit vorm Normalen der Vergangenheit – dem häuslichen Rhythmus: Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsjause und Abendbrot entfernt, dass es schwer geworden ist, die Erwachsenenwelt einfach eins zu eins auf den Nachwuchs zu übertragen.
Die Ernährungsfehler in den ersten Lebensjahren
Die Hälfte der Kohlenhydrate stammt aus wertarmen Lebensmitteln wie etwa Zucker.
Es sollten höchstens 20 % sein.
Sobald es laufen kann, schwinden die Fettpölster und Muskeln bilden sich aus. Kinder wachsen in Schüben: bis vier sind sie eher pummelig.
Schwankender Appetit ist bei einem Kind nichts Ungewöhnliches.
Überlegen Sie, was für Sie ein Anreiz zum Essen sein könnte!
Kinderernährung ist eine Erziehungsfrage.
Denn wir haben ein unendlich großes Angebot an Lebensmitteln und daraus muss eine vernünftige Wahl getroffen werden. Das Problem bei Kindern ist, dass sie sehr konservativ sind, das heißt, was sie nicht kennen, essen sie nicht. Wenn Kinder nicht ständig durch die Eltern dazu angehalten werden, mal was Neues zu probieren oder nicht erleben, dass mal was Neues auf den Tisch kommt, dann besteht die Gefahr der einseitigen Ernährung.
theater

Herbstgirlande basteln

Herbstliche Bastelei:
Dazu brauchst du Nadel und Faden und herbstliche Blätter, Eicheln, Hagebutten, Rindenstücke, kleine Zweige, usw. Auf den Faden fädeltst du der Reihe nach deine Naturmaterialien auf.
Die fertige Girlande kannst du über ein Fenster oder eine Tür hängen, aber auch an der Wand sieht sie gut aus. Viel Spaß beim Blätter Sammeln und Basteln!
herbstgirlande-80x80