Immer größer, der Portionsbetrug

Thoughtful teenager girl eating yogurt in kitchenAuch wenn die empfohlenen Portionsgrößen von Lebensmitteln gleich geblieben sind, die angebotenen Portionsgrößen vieler Lebensmittel haben sich in den letzten 20 Jahren verdoppelt oder sogar verdreifacht. Viele Speisen und Getränke sind dieser Tage super-sized, so ist es schwer zu erkennen, wie groß eigentlich wirklich eine gesunde Portion wäre.
Eigentlich braucht es fast einen neuen Slogan: Bitte nicht aufessen! – iss bis du dich satt fühlst und nimm den Rest einfach mit!

Verbessere deine Portionsgrößen!

Das kann ganz einfach sein, wenn du dir zum Beispiel eine Mahlzeit mit einem Freund oder einer Freundin teilst, wie zum Beispiel eine Pizza.
Bei „to-go“ Mahlzeiten ist es noch einfacher. Du isst einen Teil der Mahlzeit und den Rest belässt du in der Box. Die andere Hälfte kannst du dann später essen.
Ein weiteres Tool, um kleinere Portionen zu essen ist es, aus kleinen Teller und Schalen zu essen. Dies schafft eine Illusion, dass du denkst mehr zu essen. Das bedeutet aber umgekehrt, wenn du von großen Platten oder aus großen Schüsseln isst, musst du mehr essen, um dich tatsächlich satt zu fühlen.
Mehr als eine Portion?
Manchmal brauchen, besonders Jugendliche mehr als eine Portion. Jugendliche im Allgemeinen brauchen im Wachstum mehr Kalorien als Erwachsene bzw. noch mehr nach körperlicher Aktivität. Männer haben generell mehr Muskelmasse und brauchen daher auch etwas mehr Energie, um die Muskeln zu ernähren.
Wenn du nicht sicher bist, ob die Essensmenge ausreicht, warte ein paar Minuten. Wenn du danach noch immer hungrig bist, dann war die Portionsgröße für dich zu klein und du solltest noch ein wenig mehr essen.

zebrabroteChecke die Portionsgröße: Wenn du das nächste Mal eine Müslipackung oder eine Nudelpackung in der Hand hältst, checke die empfohlene Portionsgröße und vergleiche ob diese Portion für dich ausreichend ist.
Um zu einer angemessenen Ernährung zu gelangen, ist es also zunächst wichtig, sich die eigenen Essgewohnheiten zu vergegenwärtigen.
Welche Lebensmittel bevorzugst du?
Welche Zusammensetzung haben deine Mahlzeiten? Isst du eher eiweißreich usw…
Wie oft am Tag isst du etwas?
Was verleitet dich zum Essen?
Ergeben sich noch gleichzeitig ablaufende Tätigkeiten, dann gilt:
Essen bedeutet STOP für andere Tätigkeiten!

Teile deinen Pausensnack – und iss die andere Hälfte später.
Stecke dir Salzbrezeln oder Cracker in deine Tasche.
Geeignete Snacks: 1 Vollkornweckerl
1 Apfel
1 Hand voll Beeren
1 Hand voll Dinkelbrezel
1 Hand voll Nüsse
1 Joghurt
1 Fruchtriegel

Folgen und Likes verschenken: