glutenfrei essen bei HIT und anderen Erkrankungen


Gluten ist enthalten in:

  • Bulgur und Couscous.
  • Weizen-, Dinkel-, Gersten- und Roggenmehle sowie das ganze Korn.
  • Weizenkleie.
  • Urkornsorten wie Kamut, Emmer, Einkorn.
  • Grünkorn, Ebly und Perlgraupen (Gerste)
  • Hartweizenpasta.
  • Haferflocken.
  • Malzprodukte (z.B. Ovomaltine und Bier)

Bestimmt glutenfrei: 

Alternativen zu herkömmlichen Getreideprodukten:

  • Buchweizen, Hirse, Amaranth, Maisstärke, Polenta (Maisgries), Reismehl, Quinoa, Kastanien u. Johannisbrotmehl, Sojamehl, Goldhirse, Tapioka, Sorghum, Teffmehl, Kichererbsen, Traubenkernmehl, Guarkernmehl, Kiwicha, Zuckerrübenkleie

Milchprodukte

  • H- und Frischmilch, Buttermilch. Sauermilch, Kondensmilch, Sahne, Schmand, Crème fraîche
  • Butter, Speisequark
  • natürlich gereifte Käsesorten (z. B. Emmentaler, Tilsiter Edamer, Gouda, Camembert und Brie am Stück), Mozzarella in Salzlake, Frischkäse Natur

Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte

  • alle ungewürzten, unpanierten frisch oder tiefgekühlten Fleisch, Geflügel- und Fischsorten sowie naturbelassene Meeresfrüchte (z. B. Scampi, Krabben, Krebse, Garnelen, Muscheln)
  • Fischkonserven im eigenen Öl oder Saft

Beilagen und Nudeln

  • Kartoffeln, Mais, Reis in naturbelassener Form
  • Pellkartoffeln, Folienkartoffeln, Tiefkühl-Pommes frites, die aus Kartoffeln geschnitten wurden
  • Reisnudeln, Maisnudeln, echte asiatische Glasnudeln

Obst, Gemüse

  • Frische Beeren, ½ Banane, 1 Mandarine
  • Frisches Gemüse 
  • Tiefkühlobst und -Gemüse ohne irgendwelche Zusatzstoffe
  • Konservenobst und -Gemüse, bei denen als Zusatzstoffe nur Wasser, Zucker bzw. Glucosesirup oder Salz aufgeführt ist

Nüsse, Ölsaaten, Hülsenfrüchte, Pilze

  • unverarbeitete Nüsse und Ölsaaten wie Haselnüsse, Erdnüsse, Walnüsse, Mandeln, Leinsamen, Sesam, Sonnenblumenkerne, Mohn, Kürbiskerne, Pignoli (Pinienkerne)
  • alle Sorten Hülsenfrüchte ohne Zusätze – z. B. Bohnen, Kichererbsen, Linsen, Sojasprossen
  • alle Sorten Pilze ohne Zusätze (Kräuterseitlinge werden meist sehr gut vertragen)

Süßes

  • Weißer Zucker, brauner Zucker, Gelierzucker, Maltodextrin, Dextrose, Traubenzucker ohne Zusätze
  • Marmelade, Konfitüre aus Zucker gemacht, Reissirup

Öle / Fette

  • Pflanzenöle
  • reine Fette, reines Butterschmalz

Würzmittel, Gewürze, Kräuter

  • Salz, auch mit Jod oder Fluor
  • Tomatenmark – sofern es nur aus Tomaten und Salz bzw. Zucker besteht
  • reine Gewürze (z. B. Pfeffer, Kümmel, Paprika)
  • reine Kräuter (z. B. Thymian, Rosmarin, Oregano)
  • Mischungen aus reinen Gewürzen oder Kräutern

Hefen, Binde- und Geliermittel

  • frische Backhefe/Germ
  • Bindemittel: Johannisbrotkernmehl, Kartoffelstärke, Kartoffelmehl, Maisstärke, Pfeilwurzelmehl, Guarkernmehl, Tapioka, Agar-Agar
  • Geliermittel: Gelierzucker, Pektin, Xanthan
  • kann es je nach Schweregrad der Zöliakie Glutenfreies Mehl selber mischen: 

http://www.pures-geniessen.com/rezepte-backen-glutenfrei-eifrei-fructosearm/grundrezepte-teig-glutenfrei-eifrei/ii-glutenfreie-mehlmischungen-fur-brot-kekse.html

Alkoholfreie Getränke

  • Mineralwasser, Tafelwasser, Heilwasser, Leitungswasser
  • Bohnenkaffee, löslicher Kaffee, echter Kakao
  • Coca Cola Zero, Pepsi Max Cola, Fanta zero, Sprite zero oder ohne Zucker
  • Reine Mandelmilch ohne Zucker
  • nicht aromatisierter oder vitaminisierter Tee

Alkoholhaltige Getränke

  • Bio- Weißwein, Schlumberger Sparklin
  • Rum, Gin, Arrak, Ouzo, Raki, Obstbranntweine
  • klare Brände, Korn
  • Glutenfreies in Wien: 

Merkur:

Merkur bietet mittlerweile wirklich viel Auswahl an glutenfreien Produkten. In den größeren Filialen findet man eine große Auswahl der bekanntesten glutenfreien Marken wie Dr. Schär und Alnavit. Es gibt aber mittlerweile auch die eigene Merkur Marke „Nimm dir. Weizenfrei“. Unter dieser Marke findet man frisches Gebäck und Brot und die Produkte sind in der Backabteilung erhältlich. Im Kühlregal gibt es dann noch die Pizzen von Dr. Oetker, Schär Produkte und vieles mehr.

Billa:

Die Auswahl in den Billa Filialen ist nicht ganz mit der bei Merkur zu vergleichen. Aber wie bereits erwähnt findet man hier trotzdem immer Brot und Nudeln. Billa hat hauptsächlich die Produkte von Dr. Schär und Alnavit.

Spar:

Spar bietet seine eigene Produktlinie „Spar FreeFrom“ an. Unter dieser findet man glutenfreies Gebäck und Brot, glutenfreie Nudeln, Backmischungen, Brösel und Naschereien.

DM:

Bei DM hängt die Auswahl der glutenfreien Produkte sehr von der jeweiligen Filiale ab. DM führt die Produkte von Dr. Schär, 3 Pauly, Schnitzer und Fit’n’Free. Außerdem gibt es die Eigenmarke DMBio, hier findet man unterschiedliche glutenfreie Mehle wie Buchweizenmehl, Kokosmehl, Mandelmehl, Hanfmehl und Sonnenblumenmehl.

Reformhaus Martin reformstark

Im Reformhaus Martin gibt es eine große Auswahl glutenfreier Produkte von Schär, Hammermühle, 3pauly und vieler kleineren Marken. Besonders toll: Glutenfreie Tagliatelle und glutenfreie Quinoa Wraps!

*    Glutenfrei Essen in Wien:

Pizzeria Mediterraneo – Kaschauerplatz 2, 1220 Wien
Pizzeria Alla Salute – Stumpergasse 51, 1060 Wien

Bröselei – das glutenfreie Backatelier – Strudelhofgasse 1, 1090 Wien
Easy-Going Bakery – Burggase 20, 1070 Wien
Café Grüner Salon – Hirschengasse 8, 1060 Wien

Wer schon einmal eine Zeit lang glutenfrei sich ernähren musste, weiß, dass dies nicht ganz einfach ist.

Bei gleichzeitiger Histaminintoleranz sind fertigabgepackte Brote zu vermeiden: daher lieber zu frischen glutenfreien Brot greifen, dies ist erhältlich bei Arthur Grimm, Gradwohl, Waldherr (meist aber nur auf Bestellung!) 

Sehr zu empfehlen ist auch das Kastanienbrot von Blumenkind. 

Das heißt beim Frühstück wird’s schon schwierig. Ich habe selbst einige Brotsorten durchprobiert. Es gibt einiges, das zu essen ist, aber ein kulinarischer Höhepunkt war es noch nie. Reis- Maiswaffeln und eine Kastanienschnitte sind einfache Alternativen, für Selberbäcker ist ein Mais-, Kastanien- oder Kartoffelbrot mit ebendiesen Zutaten als Kochstückzusatz zum Teig eine gute Alternative – selbstgemachte Maistortillas oder Papadamsfladen sind eine Möglichkeit und gefüllte Reisblätter eröffnen viele Optionen. Sind Konservierungsstoffe auch ein Bauchthema, so sind die Aufbackvarianten meist alle zu vernachlässigen, denn so ist das Brot trotz Glutenfreiheit wieder unverträglich; Die erste Woche ist schwierig, dann wird es meist besser- darum ist der Selbstversuch als Diätologin ganz hilfreich, denn so bemerkt man recht rasch, was im Alltag zur Schwierigkeit werden kann!

Folgen und Likes verschenken: