Wussten Sie dass der Fruktosekonsum kontinuierlich steigt?

Wussten Sie dass der Fruktosekonsum kontinuierlich steigt?

Immer öfter wird eine Fruktosemalabsorption diagnostiziert. Oftmals ist die Ursache eine stark fruktosehaltige Ernährung, bei der dem Körper mehr Fruchtzucker zugeführt wird, als er verarbeiten kann. Leider passiert dies ganz häufig. Denn gerade Menschen, die sich ganz bewusst eher gesund ernähren, essen manchmal pro Mahlzeit ganz schön viel Fruktose.

Die Unverträglichkeit selbst ist individuell unterschiedlich. In der Diätpraxis wird die Toleranz dann schrittweise wieder erhöht.

Warum aber, findet sich soviel Fruktose in unseren Nahrungsmitteln?

  • Industriell gefertigte Lebensmittel
  • Limonaden
  • Kekse, Süßwaren
  • Smoothies und Säfte
  • Dressings
  • Light-Produkte
  • Fertiggerichte

kommt Fruktose zum Einsatz. Dieses Zuviel an Fruktose kann der Darm, der auf diese Mengen an Fruktose nicht ausgerichtet ist, oft nicht beschwerdefrei abbauen.

Der Pro Kopf Verbrauch von Fruktose ist in den letzten Jahrzehnten um satte 20 Prozent gestiegen. In den Lock-Down-Phasen war es vielen nicht möglich mittels H2 – Atemtest die Fruktoseverträglichkeit zu testen, das geht nun wieder.

Die Fruktosemalabsorption ist bei der Diagnose oft ein Schock für die Betroffenen, aber seien Sie versichert, schon bald ist wieder viel mehr Fruktose möglich und das Tolle daran, Sie lernen Ihren Körper und die Feinheiten des Stoffwechsels ein bisschen genauer kennen.

Folgen und Likes verschenken:
Pin Share

Über den Autor

DiätpraxisMB administrator

erfahrende Diätologin, Mutter von zwei mittlerweile erwachsenen Söhnen, Magen-Darm-Diätexpertin, kocht leidenschaftlich gerne - Spezialprogramme für Kinder & Jugendliche consultations also in English! Beratungen auch via Skype, zoom, oder Microsoft teams möglich;