Das Spiel mit dem Essen von Piatnik


Wer am meisten über gesunde Lebensmittel weiß, Mahlzeiten nach Bedarf perfekt zusammenstellt und dazu auch noch seine Fitness unter Beweis stellt, bekommt die meisten Chips auf seinen Teller. Natürlich Gewinnchips, nicht die kalorienhaltigen…

Der Spielplan in Form eines Tellers präsentiert den Ernährungskreis mit seinen einzelnen Nahrungsgruppen und eine Laufstrecke außen herum. Mit Spieljetons ausgerüstet, die Koch- oder Besteck-Symbole zeigen, durchquert man die einzelnen Abschnitte des Ernährungskreises. Je nach Würfelergebnis führt dieser Weg auf ein Wissens- oder Aktionsfeld. Geht es um Ernährungs-Know How, werden Fragen gestellt wie „Was passiert bei Vitaminmangel?“ oder „Warum sollte eine gesunde Ernährung aus vielen komplexen Kohlehydraten bestehen?“ Oder eine Behauptung ist als richtig oder falsch zu identifizieren. Beispiel: „Milch gilt aufgrund ihres hohen Nährstoffgehaltes nicht als Getränk, sondern als Nahrungsmittel“.

Auf den „Mahlzeit“-Feldern gilt es, aus verschiedenen Lebensmittel-Kärtchen ein passendes Menü zusammenzustellen, beispielsweise für einen bunten Salat, einen Obstkuchen oder auch eine Junk-Food-Party. Auf den „Fitness“-Feldern ist dann körperliche Betätigung angesagt, natürlich gemäß Fitnessplan. Gewürfelt wird immer mit zwei Würfeln, zeigen diese einen Pasch, löst man die Aufgabe nicht allein, sondern im Wettkampf mit einem Mitspieler.

Das „Spiel mit dem Essen“ wurde von einem ungewöhnlichen österreichischen Autoren-Duo entwickelt. Diätologin Martina Backhausen brachte ihre Fachkompetenz als Ernährungsexpertin ein. Spiele-Entwickler Arno Steinwender sorgt für die perfekte spielerische Umsetzung. Herausgekommen ist ein ebenso amüsantes wie lehrreiches Spiel, das wohl die ganze Familie gerne auftischen wird.

Die Autoren

Martina Backhausen war nach ihrer Ausbildung zur Diätologin zunächst am AKH in der Kinderklinik, im BM für Gesundheit sowie in einem Gesundheitszentrum tätig. Danach leitete sie 14 Jahre lang eine Ärzte- und Therapeutenpraxis. Viel Know-How konnte sie bei der Entwicklung einer Vorsorge-App einbringen aber auch sammeln. 2012 gründete sie ihre eigene Diätpraxis am Getreidemarkt mit Schwerpunkt Darmerkrankungen, Allergien, Adipositas und Prävention bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Als Expertin schreibt sie laufend Fachbeiträge für zahlreiche Medien, hält Vorträge, ist Autorin von mittlerweile zwei Fachbüchern (erschienen im Braumüller-Verlag), entwickelt Ernährungsspiele und wird auch als Ernährungs-Konsulentin in Unternehmen engagiert.

Arno Steinwender zählt seit Jahren zu den renommiertesten österreichischen Spieleautoren. Der 40-jährige Wiener entwickelt mit Leidenschaft seit über 10 Jahren Gesellschaftsspiele. Der Mathematik- und Physiklehrer zählt mit 40 Spiele-Publikationen zu den kreativsten Köpfen der Branche. Dabei haben es ihm vorwiegend Kinder- und Familienspiele angetan, für die er auch schon einige Preise erhielt. Bei Piatnik brachte er zuletzt das Spiel „Tom Turbo – Jagd auf Fritz Fantom“ heraus.

Link zu Piatnik!