Abnehmen

Vielleicht haben auch Sie schon öfter versucht abzunehmen – der Figur oder der Gesundheit zuliebe – und nach der Diät prompt wieder zugenommen. Die richtige Diät zu finden, ist fast schon so schwer wie das Abnehmen selbst. Denn das Angebot ist riesig: Jede Tageszeitung, jedes Monatsmagazin, im TV und viele Wellnessportale im Internet bieten spezielle Diäten zur Reduktion von Übergewicht an. Der Verein für Konsumenteninformation kurz VKI nahm das Angebot der gängigsten Diätprogramme genauer unter die Lupe!
Der VKI hat mehr als 80 Diäten getestet: Von Fatburner-, Low-Fat-, Blutgruppen- und Mischkost-Diäten über Trennkost und Fastenkuren bis hin zu Psycho-Diäten. Im neuen Konsument-extra „Die besten Diäten“ erfahren Sie, wie die Abspeck-Programme funktionieren und wie wirksam die entsprechende Diät ist. Vorneweg das nicht unerwartete Ergebnis: die allermeisten Diäten halten nicht annähernd was Sie versprechen, bei etlichen der schlecht bewerteten Programme werden Abnehmwillige zudem aber auch noch mehr krank als schlank. Unter dem Strich konnte der VKI von den achtzig Abnehmprogrammen lediglich 22 positiv beurteilen.
Das Ergebnis der VKI-Untersuchung:
Die erfolgreichsten Programme sind jene, die keine Wunder versprechen sondern die Bereiche Ernährung, Bewegung und Verhalten gleichzeitig berücksichtigen. Gesunde Gewichtsreduktionsprogramme setzen auf Langfristigkeit und Flexibilität, denn wissenschaftlich erwiesen ist, dass eine dauerhaft schlanke Figur am ehesten mit einer ausgewogenen, energiereduzierten Mischkost erreicht wird. Diese ist reich an Kohlenhydraten, moderat beim Eiweiß und geradezu geizig mit Fett.
ernährungsbuddy
Grundsätzliche Tipps, die Ihnen das Abnehmen erleichtern
• Niemals hungrig einkaufen
• No multitasking beim Essen, essen Sie nur im Sitzen und nicht nebenbei im Gehen, Stehen oder beim Kochen
• Langsam Essen und jeden Bissen gründlich kauen
• Denken Sie daran, dass das Sättigungsgefühl frühestens 15 Minunten ab Beginn einer Mahlzeit einsetzt.
• Zeit nehmen: Übergewichtige sollten an sich selbst keine übertriebenen Anforderungen stellen. Ein halbes Kilo Gewichtsverlust pro Woche reicht vollkommen, mehr belastet den Organismus auf Dauer!
• Wahl des richtigen Termins: Nie während Stressphasen eine Diät starten!
• Familie in Vorhaben integrieren: Das neue Abnehmprogramm soll vor dem Start mit allen Angehörigen besprochen werden.
• Vorräte kontrollieren: Kühlschrank entrümpeln und „Naschladen“ ausräumen.
• Gezielt einkaufen: Vor dem Einkaufen eine Liste schreiben und penibel daran festhalten!
• Ernährungsprotokoll führen: Ernährungs- und Trinkgewohnheiten schriftlich bewusst machen und dann Schritt für Schritt ändern. Wenn Essen als Ersatzfunktion dient, dann sollten Alternativen wie z.B.: Entspannungstechniken überlegt werden.
• Bewegungsprogramm überlegen: Stark Übergewichtige sollten ihr Trainings-programm ärztlich abklären und bedenken, dass nicht nur Sport Bewegung bringt. Durch Treppensteigen, Radfahren und mehr Wege zu Fuß kann Bewegung in den Alltag integriert werden

Folgen und Likes verschenken: